Sie befinden sich in:

Home
Junge Neurologen
Junge Neurologen suchen Praxen für eine Famulaturbörse – Kooperation mit der KBV PDF Drucken E-Mail

logo kbv2. September 2014 – Kopfschmerz-Diagnostik und -Therapie, Schwindelbehandlung und Rückenschmerz, epileptischer Anfall, MS-Schub, Bewegungsstörung, periphere neurologische Erkrankungen oder weitere Behandlung nach Schlaganfall: Neurologie in der niedergelassenen Praxis ist spannend und anspruchsvoll. Die Jungen Neurologen wollen deshalb ihr Netzwerk für Praxisfamulaturen ausbauen und bei Studierenden unter anderem über die sozialen Netzwerke auf dieses Angebot aufmerksam machen.

 
Eine Woche Neurologie satt – die Summer School in Kiel PDF Drucken E-Mail

Teilnehmer-SS Kiel 2014 2001. September 2014 – Anschauliche Vorträge zur Pathophysiologie des Schmerzes, zu Epilepsien, zu entzündlichen ZNS-Erkrankungen, zu zerebrovaskulären Erkrankungen und zu Bewegungsstörungen waren die Basisveranstaltungen der Summer School in Kiel Ende August. Die Teilnehmer erhielten damit einen Überblick und wichtige Updates zu Themen, die in der Klinik jeden Tag relevant sind. Dabei blieb es aber nicht: „Die Referenten vertieften auch Themen, für die in der Vorlesung oft nicht genügend Zeit bleib“, so eine Teilnehmerin. Sie müsse nun zum Beispiel unbedingt mehr über diese spannenden Antikörper-vermittelten neurologische Erkrankungen erfahren.

 
Premiere in München! JuNo-Workshop zum Thema „Richtig publizieren“ PDF Drucken E-Mail

Der Workshop ist ausgebucht – leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

Summer School22. Juli 2014 – Ihr habt einen spannenden Fall auf Station und würdet gerne einen Case-Report schreiben? Eure Doktorarbeit ist fertig und könnte nun veröffentlicht werden? Euch fehlt aber das richtige Know-how, um alles auf Papier zu bringen? Oder euer Paper ist schon einmal abgelehnt worden?

 

Dann meldet euch zur Neurowoche in München an!

 
Neurologie an der University of Oxford- Elitestudent für ein Monat PDF Drucken E-Mail

John Radcliffe112. Juni 2014 – Oscar Wilde, Stephen Hawking, J.R.R. Tolkien – die Liste der bekannten Absolventen der University of Oxford ist lang. Als eine der ältesten und renommiertesten Universitäten der Welt ist die Hemmschwelle für viele Studenten entsprechend hoch, sich dort zu bewerben. Horrende Studiengebühren spuken immer noch in den Köpfen vieler umher. Doch mithilfe des Elective-Programms ist ein Kurs im Rahmen einer Famulatur oder des praktischen Jahrs auch für Studenten anderer Universitäten möglich. Jährlich werden bis zu 50 Plätze an Medizinstudenten aus aller Welt vergeben, die Studiengebühr wird den Teilnehmnern dabei erlassen. Das einzige, was man tun muss, ist den Mut zusammenzunehmen und sich zu bewerben. Wie das geht und was man in einem vierwöchigen „Clinical Neurology and Neuroscience“-Block in den altehrwürigen Hallen Oxfords so alles lernt, erfahrt ihr hier.

 
Alles dabei für junge Neurologen: Das war das Symposium „Neurooncology – Young Investigators Meeting Greifswald“ PDF Drucken E-Mail

Fotolia Greifswald 200px

12. Juni 2014 - Neuroonkologie? Kann das spannend sein? Auf jeden Fall. Am 3. und 4. April 2014 fand das Symposium „Neurooncology – Young Investigators Meeting“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald statt. Herr PD Dr. Synowitz, stellvertretender Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Charité Berlin, führte die Teilnehmer mit seinem Abendvortrag in die Neuroonkologie ein. Er leitete damit die Vorträge am Folgetag über die Rolle von Stammzellen bei Gehirntumoren ein. Außerdem ging es um neue neurochirurgische und neuroradiologische Aspekte bei Gehirntumoren.

 
Ins Ausland mit …Erasmus+ PDF Drucken E-Mail

EU3.Juni 2014, Brüssel/Berlin – „Erasmus+" – so heißt das neue Austauschprogramm der Europäischen Union (EU) für Studierende, Schüler und Auszubildende. Es soll in den kommenden sieben Jahren rund 600.000 Deutschen einen Aufenthalt im Ausland ermöglichen.

 

 
Multiple Sklerose Preis für Nachwuchswissenschaftler ausgelobt PDF Drucken E-Mail

02. Juni 2014 – Nach wie vor ist Multiple Sklerose nicht heilbar. Aufgabe der Forschung ist es daher, weiter intensiv nach den Ursachen und nach wirksamen Therapien zu suchen. Um dies zu unterstützen und innovative Ansätze junger Wissenschaftler zu fördern, vergeben die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) zum zweiten Mal den mit 5000 Euro dotierten Multiple Sklerose Preis der Eva und Helmer Lehmann-Stiftung. Bewerbungen sind bis 15. Juli 2014 möglich.

 
Das zahlt sich aus: Das war die Economic Summer School 2014 PDF Drucken E-Mail

Economic-School 500 web7. Mai 2014 – Ökonomie für junge Mediziner? Passt das zusammen? Auf jeden Fall. Denn ökonomische Aspekte werden auch im Klinikbetrieb für Ärzte immer wichtiger – etwa in der Diskussion mit der kaufmännischen Leitung. Vom 29. April bis 4. Mai 2014 trafen sich daher auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Neurologie erstmals zehn Junge Neurologen in Berlin, um unter der Leitung von Herrn Professor Daumann vom Institut für Sport-und Gesundheitsökonomie der Universität Jena wichtige Grundlagen des Gesundheitssystems und der Gesundheitsökonomie zu lernen. Eine gelungene Premiere.

 

Was sind Summer Schools generell? Lest hier mehr...

 

 
Clinical Summer School 2014: interaktiv und praxisnah wieder ein voller Erfolg PDF Drucken E-Mail

Teilnehmer der SS 2014 500 px

22. April 2014 – Das Konzept der Clinical Summer Schools bewährt sich. Das zeigte die nun schon dritte Veranstaltung im Februar dieses Jahres. Federführend organisiert hatte sie wieder Prof. Henning Henningsen aus Lüneburg. Als Dozenten waren vier weitere Chefärzte beteiligt: Prof. Franz Blaes (Gummersbach), Prof. Wolfgang Heide (Celle) und Prof. Peter Vieregge (Lemgo) sowie PD Dr. Andreas Wellner (Meppen). Die Veranstaltung war mit 24 Teilnehmern wieder voll ausgebucht.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 12

© 2010 Deutsche Gesellschaft für Neurologie/Junge Neurologen