/*

Was sind Mnemonics?

Eselsbrücken, Schaubilder, Lerncomics – die mnemonischen Lernforschung bestätigt, dass eine kreative Auseinandersetzung mit Lernstoff zur Verbesserung des Lernerfolgs beitragen kann. Auch für komplexe Lerninhalte aus der Neurologie kann eine visuelle Vereinfachung hilfreich sein. Deswegen seid ihr gefragt – teilt eure kreativsten Merkbilder mit uns und macht mit beim ersten Mnemonic-Wettbewerb der Jungen Neurologen!

 

 

Fakten zum Wettbewerb

Einsendefrist

Um am Wettbewerb teilzunehmen, kannst du deinen Mnemonic-Beitrag bis zum 30. Juni 2019 über das Teilnahmeformular einreichen. Nach deiner Einsendung erhältst du eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Auswertungsverfahren

Die Bewertung findet in zwei Schritten statt:

1. Eine Jury aus Mitgliedern der Jungen Neurologen sowie Fachärzten und Fachärztinnen bewertet die Beiträge nach einen festgelegten Punktesystem.

2. Die Mnemonics mit einer bestimmten Mindestpunktzahl werden als Bilder auf der Facebook-Seite der Jungen Neurologen veröffentlicht und der Community zur Abstimmung zur Verfügung gestellt. Aus einer Verrechnung der Social Media-Bewertung und den Jury-Punkten ergeben sich dann die Sieger des ersten Mnemonic-Wettbewerbs.

 

 Dein Bild

Grundsätzlich sind deiner Fantasie bei der Konzeption deines Mnemonics keine Grenzen gesetzt. Wichtig für die Bewertung sind folgende Kriterien: Relevanz – Wie  hoch ist der neurologische Bezug des Mnemonics?, Verständlichkeit – Wie intuitiv lässt sich das Merkbild nachvollziehen? Wie eingängig ist das Bild? und nicht zuletzt den Inhalt – Ist das Merkbild inhaltlich korrekt?

Preise

Zu gewinnen gibt es für die Plätze 1–5 ein Kongress-Stipendium für den DGN-Kongress 2019. Für die Plätze 6–10 gibt es Sachpreise, wie Fachliteratur oder Untersuchungsmaterialien der klinischen Neurologie.

 

 

Bewertungskriterien der Jury

Relevanz

0 Punkte: entsprechen fehlenden neurologischen Inhalten

10 Punkte: bezeichnen ein hochrelevantes neurologisches Thema

Verständlichkeit

0 Punkte: erhalten auch mit einer Erklärung nicht nachvollziehbare Einsendungen

10 Punkte: werden durch ein intuitives Verständnis des Werkes ohne Erklärung erreicht. 

Eingängigkeit

0 Punkte: selbst bei längerer Auseinandersetzung ist kein Anteil des Werkes mnestisch abrufbar

10 Punkte: es kommbeispielsweise der Erinnerungskraft eines Kinderliedes gleich

Alle Jury-Mitglieder bewerten eigenständig anhand dieser Kriterien die EinsendungenDie Summe der Mittelwerte der jeweiligen Kategorien ergibt die Gesamtpunktzahl.

Einsendungen mit gleicher Punktzahl erhalten den identischen RangEine nähere Differenzierung erfolgt bei Erreichen des letztmöglichen Publikationsranges anhand der Bewertung in den sozialen Medien.

SocialMedia-Veröffentlichung und Bewertung  

Die Anzahl der „Likes“ und „Geteilten Beiträge“ wird durch den maximal erreichten Wert geteilt, sodass ein Faktor zwischen 0 und 1 entsteht. Dieser Faktor wird mit der durch die Jury festgelegte Punktzahl multipliziert.

Jedes Jury Mitglied hat ein Veto-Stimmrecht für jedes Werk, falls ein Konflikt erkanntwird, der nicht durch die Teilnahmebedingungen abgedeckt wird.

DGN logo 2018 vert 400

 

*/
Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok