/*

17. April 2019 - Mit dem SEED-Stipendium soll ein innovatives MS-Forschungsprojekt gefördert werden, für das der Stipendiat/die Stipendiatin sechs Monate von der klinischen Routineversorgung freigestellt wird. Bewerbungen sind bis zum 31. Juli 2019 möglich.

In der klinischen Praxis der Neurologie ist es hoch relevant, neben dem neurologisch-topischen Wissen auch die pathophysiologischen Grundlagen neurologischer Erkrankungen zu beherrschen. Während das Medizinstudium die Kenntnis der Neuroanatomie als Basis für die klinisch-neurologische Diagnostik vermittelt, wird der Aspekt der Pathophysiologie häufig vernachlässigt.

„Geistesblitze“ startet in eine neue Runde: Am 27. September findet bereits zum vierten Mal der „Science Slam über das Gehirn“ im Rahmen des DGN-Kongresses statt. Du arbeitest an einem spannenden Forschungsthema, das du mit einem großen Publikum teilen möchtest? Dann bewirb dich bis zum 31. Mai per E-Mail unter . Mehr Infos zum Science Slam findest du hier.

 

Die Hertie-Stiftung schreibt zweimal jährlich im Rahmen ihres medMS-Förderverfahrens insgesamt bis zu zehn Stipendien für Studierende der Humanmedizin aus, die sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit der Erkrankung Multiple Sklerose befassen.

© NicoElNino, iStock

Die DGNB e.V. schreibt 15 Stipendien zum Besuch der strukturierten curricularen Fortbildung „Medizinische Begutachtung“ mit Schwerpunkt Neurowissenschaften aus.

DGN logo 2018 vert 400

 

*/
Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok