Drucken

Die Hertie-Stiftung schreibt zweimal jährlich im Rahmen ihres medMS-Förderverfahrens insgesamt bis zu zehn Stipendien für Studierende der Humanmedizin aus, die sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit der Erkrankung Multiple Sklerose befassen.

 

 

 

 

 

 

Anträge für einen Förderbeginn zum Wintersemester 2019 können bis zum 15. Juni 2019 eingereicht werden. Entscheidungen über die Förderung werden zum Ende des dritten Quartals 2019 bekannt gegeben.

Anträge sind in deutscher Sprache zu erstellen und in einer Datei (PDF) per Email bei der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung einzureichen (Dr. Eva Koch, Leiterin Multiple-Sklerose-Projekte, ).

Folgendes ist für eine Bewerbung zu berücksichtigen:

Ausschreibung als PDF

Kontakt:
Dr. Eva Koch
Leiterin Multiple-Sklerose-Projekte
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Grüneburgweg 105
60323 Frankfurt
Telefon 069-660 756 161
                                                                           

 

Die Arbeit der Hertie-Stiftung konzentriert sich auf zwei Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken. Die Projekte der Stiftung setzen modellhafte Impulse innerhalb dieser Themen. Im Fokus stehen dabei immer der Mensch und die konkrete Verbesserung seiner Lebensbedingungen.

 

Stand: 01.04.2019